Wie Dysbiose bei Erwachsenen zu behandeln

Wie Dysbiose bei Erwachsenen zu behandeln

Die Dysbakteriose ist eine Störung der normalen Darmmikroflora, die durch unregelmäßige und falsche Ernährung, Infektionskrankheiten, chirurgische Eingriffe und andere Ursachen entsteht.

Erkennen Dysbiose kann aufgrund häufiger Darmerkrankungen, schmerzhafte Empfindungen im Bauchbereich, seine Schwellung und allgemeines Unwohlsein sein.

Die medikamentöse Behandlung von Dysbiose kann nur von einem Arzt behandelt werden. Aber es gibt allgemeine Empfehlungen bezüglich spezieller Ernährung bei dieser Krankheit. Vor allem müssen Sie die akuten und fettigen Speisen aufgeben. Missbrauche nicht Lebensmittel, die einen hohen Gehalt an pflanzlichen Ballaststoffen haben und eine Gärung verursachen. Dies gilt für Süßigkeiten, frisches Hefebrot, Konserven und Kohl.

Provozieren Fermentationsdose und kohlensäurehaltige Getränke, sie werden besser durch Analoga ohne Gase ersetzt. Bei Alkohol ist es besser zu warten, da es sich sehr negativ auf die Darmwände auswirkt.

Es ist wichtig, die Gewohnheit aufzugeben, beim Kauen und Trinken von Tee oder Kaffee nach dem Essen zu essen. All dies erschwert den Verdauungsprozess und reduziert die Konzentration von Magensaft. Schweres Essen, wie Fleisch, sollte nur in Form von Dampfkoteletts, gedünstet oder gekocht verzehrt werden.

Eine gesunde Mikroflora wiederherzustellen und nützlichen Bakterien zu helfen, fermentierte Milchprodukte wie Kefir, fermentierte Milch und andere. Wenn Sie sie wählen, sollten Sie auf das Verfallsdatum achten, wenn es mehr als fünf Tage ist, dann sind die nützlichen Bakterien dort höchstwahrscheinlich nicht mehr enthalten.

Es sollte verstanden werden, dass die Behandlung von Dysbiose parallel zur Behandlung der zugrunde liegenden Krankheit, die sie verursacht hat, gehen sollte. Nur ein solcher Komplex von Maßnahmen wird dazu beitragen, die Immunität und Lebensqualität nach Beschwerden wiederherzustellen.

Wie Dysbiose bei Erwachsenen zu behandeln